Kontakt

Aquatherapie

In unserem Aquatherapiebecken finden Einzel- und Gruppentherapien sowie die Kurse in den Bereichen Aquafitness, Aquajogging, Baby- und Kleinkinderschwimmen sowie Krankengymnastik im Wasser statt. Unsere Kurse »Aquafitness« und »Aquajogging« werden von den gesetzlichen Krankenkassen nach §20 SGB V, Abs.1 als Präventionskurse bis zu 80% bezuschusst.

Therapieformen und Kurse

Im Bereich Aquatherapie bieten wir folgende Therapieformen und Kurse an:

Für die Krankengymnastik im Wasser ist grundsätzlich eine Rezeptverordnung notwendig. Angeboten werden Einzel- und Gruppentherapien entsprechend der Notwendigkeit, die auf der Verordnung vom Arzt explizit angewiesen werden. Typische Indikationen für die Krankengymnastik im Wasser sind: neurologische und orthopädische Erkrankungen chirurgische Nachbehandlungen motorische Entwicklungsstörungen im Kindes- und Jugendalter

Aquafitness ist ein Sammelbegriff für alle Formen der aktiven Bewegung im Wasser. Durch die Auftriebswirkung des Wassers wird das Körpergewicht reduziert, was dazu führt, dass Bewegungen erleichtert und Gelenke entlastet werden. Aquafitness eignet sich als Ganzkörpertraining für Menschen jeden Alters. Durch den Einsatz verschiedener Geräte werden zusätzlich die Motivation und der Spaß an der Bewegung gefördert.

Dieses Therapieangebot richtet sich vor allem an Schwangere ab der 20. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt. Aus therapeutischer Sicht ist das Schwangerenschwimmen ratsam, wenn durch die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft Schmerzen im Muskel- und Skelettsystem auftreten. In diesem Fall ist eine entsprechende Rezeptverordnung notwendig. Aber auch beschwerdefreie Kundinnen können dieses Angebot nutzen, um die Muskulatur zu kräftigen und die Gelenke zu entlasten, mit dem Ziel, sich bis zur Geburt fit zu halten.
Aquajogging ist ein effektives und gelenkschonendes Ganzkörper-Workout im Wasser, bei dem viele Kalorien verbrannt und Muskeln aufgebaut werden. Auch Untrainierte können jederzeit einsteigen ohne den Körper zu überlasten. Das Training findet ausschließlich in der Fortbewegung statt, wobei zusätzlich zu jeder Trainingseinheit unterschiedliche Geräte zum Einsatz kommen.

Vom 3.-12. Lebensmonat des Kindes eignet sich das Babyschwimmen mit einer Bezugsperson und unter therapeutischer Anleitung dazu, die Motorik des Babys zu fördern und eine Gewöhnung an das Element Wasser anzubahnen.

Neben der Kräftigung der Muskulatur, der Verbesserung der Wärmeregulation, der Entwicklung des Gleichgewichts und der Aktivierung des Herzkreislaufsystems werden auch soziale Entwicklungsprozesse, so das Gemeinschaftserleben mit der Bezugsperson und den anderen Babys unterstützt.

Vom 1.-4. Lebensjahr eignet sich das Kleinkinderschwimmen dazu, die Bewegungsfreude des Kindes weiter zu entwickeln. Mit Schwimmflügeln können sie sich selbständig unter Aufsicht der Bezugsperson und unter therapeutischer Anleitung im Wasser bewegen. Diverse Wasserspielgeräte werden eingesetzt, um die motorischen Fähigkeiten sowie die Kräftigung der Muskulatur weiter auszubauen. Die spielerische Auseinandersetzung mit diesem Element fördert die zunehmende motorische Selbständigkeit des Kindes, aber auch den sozialen Umgang mit Gleichaltrigen und die emotionale Bindung an die Bezugsperson.

Einblicke

Erhalten Sie exklusive Einblicke in unsere Kurse zu Baby- und Kleinkinderschwimmen.

Liedersammlung für Baby- und Kleinkinderschwimmen

Die Texte für die Kurse Baby- und Kleinkinderschwimmen können Sie hier als Liederbuch herunterladen.

Liederbuch (PDF, 356 KB)

Unsere Kurspläne

Das aktuelle Kursprogramm einschließlich aller Termine und Zeiten finden Sie in unseren Kursplänen.